Motteneier in der Wohnung? So wird man die Schädlinge los

Wie Sie schnell und dauerhaft Motteneier loswerden

Motten und andere Ungeziefer können extrem lästig werden. Anfangs bemerkt man noch nicht, wie stark sie die eigene Wohnung einnehmen. Doch, je mehr es werden, desto unwohler fühlt man sich in den eigenen vier Wänden. Haben sich Motten erst in Ihrem Zuhause eingenistet, wird man sie nicht mehr so schnell los und die Motteneier liegen einfach überall.

Motteneier an Zweig mit Marienkäfer

Hier finden Sie Tipps, wie sie die lästigen Motteneier komplett aus ihrer Wohnung verbannen können, um sich wieder rundum geborgen fühlen zu können.

Motteneier loswerden – Über Kleidermotten und andere verschiedene Arten

Um herauszufinden, wie Sie Motten loswerden können, müssen Sie zuerst herausfinden, welche Art von Insekten in Ihr Zuhause eingedrungen sind. Es ist auch notwendig, denjenigen Ort zu finden, an dem die winzigen Motteneier gelegt wurden.

Erst wenn Sie die Motteneier gefunden haben, können Sie die lästigen Ungeziefer auch dauerhaft aus Ihrer Wohnung verbannen. Denken Sie an die folgenden wichtigsten Regeln im Umgang mit Motten jeder Art.

 

Grundregeln der Bekämpfung von Motteneiern

Das erste, was Sie verstehen müssen, wenn Sie mit der Bekämpfung einer Motte beginnen, ist nicht das erwachsene Insekt, das Sie mit mechanischen Mitteln bekämpfen können. Mit anderen Worten, der Versuch, Insekten zu töten, ist einfach nutzlos.

Weibchen legen Motteneier an verschiedenen Stellen im gesamten Raum, was die Ausrottung der Motte nahezu unmöglich macht. Deswegen müssen Sie nicht den erwachsenen Tieren den Kampf ansagen, sondern Sie müssen zuerst die Ursache aller Probleme finden – die Motteneier.

Verschiedene Arten von Motten leben auch ganz unterschiedlich. Sie verhalten sich anders und auch das Legeverhalten unterschiedet sich von den anderen Arten. Doch welche Arten von Motten nisten sich eigentlich am liebsten in Wohnungen ein? Welche Motteneier sind die lästigsten und welche findet man schnell? Hier die Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen…

 

Verschiedene Arten von Motten – Welche Motteneier wird man nur schwer los

Motteneier lassen sich nahezu in jeder Ecke der Wohnung finden. Die Regel zur Lösung dieses Problems besteht darin, kontaminierte Produkte zu entfernen. Wenn die Insekten hingegen ständig aus dem Schrank fliegen, dauert der Kampf deutlich länger.

Motten, kleine Schmetterlinge mit schmalen Flügeln, leben und ernähren sich von Mehl und Früchten und kriechen oft in unsere Häuser. Und wenn sie sich dort einmal eingelebt haben, werden Sie mit Sicherheit schon bald überall in Ihrem Wohnraum auf Motteneier stoßen. Um diese wieder erfolgreich loswerden zu können, gilt es herauszufinden, welche Art Motteneier es ist. Es gibt verschiedene Arten von Motten, die sich gerne bei uns Zuhause einleben. Das sind zum größten Teil:

Bei den Lebensmittelmotten handelt es sich um die kleinen Schmetterlinge dünner Flügel, die sich gerne an Mehl- und Fruchtvorräte machen. Die Lebensmittelmotten werden oft in kleinere Untergruppen geteilt, wie beispielsweise die Dörrobstmotte, die Mehlmotte oder den Mehlzünsler.

Die Kleidermotten sind am schwierigsten auszurotten. Sie legen ganz besonders viele Motteneier überall, wo sie etwas tierisches als Nahrungsquelle finden. Wenn Sie also im Schrank etwa aus Wolle oder Pelz hängen haben, dann werden Sie die Motteneier ganz bestimmt nicht einfach so wieder los. Doch es gibt natürlich immer Wege, wie Sie die Schädlinge erfolgreich und dauerhaft bekämpfen können.

Cashewkerne mit Mottenbefall

Motteneier als Schädling loswerden – Das sind die besten Methoden

Erwachsene Motten haben keine Mundöffnung und leben nur bis zu dem Moment, in dem sie ihre Eier legen. Der eigentliche Schaden, das Mottenloch in den T-Shirts und all Ihren restlichen Sachen, entstehen tatsächlich durch die Raupen. In Schränken und Küche können Sie so auf deren Netze und Hauben stoßen. Motteneier überleben und funktionieren durch einen starken Geruchssinn, so dass sie vom Geruch der menschlichen Haut auf der Kleidung angezogen werden. Auch die menschliche Wärme zieht sie nahezu nur so an.

Hier sind die besten Tipps, um Ihre Kleidung vor Motten zu schützen, bevor sie sich in der Whnung ausbreiten können:

  • Achten Sie darauf, Kleidung zu waschen, bevor Sie sie im Schrank aufbewahren
  • Bewahren Sie Kleidung in Plastiktüten auf, insbesondere solche, die Sie längere Zeit nicht tragen, wie saisonale Jacken und ähnliches
  • Teppiche regelmäßig staubsaugen und alle paar Monate alle Klamotten aus dem Schrank nehmen und mit Desinfektionsmittel reinigen
  • Schränke und Küchenelemente regelmäßig lüften, damit sie nicht feucht und warm werden, da dies der für Motteneier am besten geeignet ist
  • Bettwäsche und Vorhänge oft genug wechseln

 

Was aber, wenn die Motteneier schon gelegt sind und es für Hygiene und Vorkehrungen zu spät ist?

Wenn Sie bereits Motten in Ihrem Haus bemerkt haben, können Sie immer noch so einiges tun. Da sie aufgrund ihres starken Geruchssinns funktionieren, werden starke und frische Düfte sie von Ihrer Lieblingskleidung abstoßen.

Reagieren Sie, sobald Sie sie bemerken, da die Motteneier in einem sehr schnellen Tempo gelegt werden. Am besten sehen Sie das daran, wenn Sie überall in Ihrer Wohnung trotz Reinigung immer wieder neue finden.

Motten als Schädling – Wie Sie sie endgültig loswerden mit Schupfwespen

Schupfwespen sind eigentlich Eiparasiten. Diese ernähren sich von Motten, speziell von Lebensmittelmotten. Sie suchen also nach den Tieren und nisten sich dann in deren Eiern ein. Während diesem Prozess sterben die Eier ab und stattdessen entwickeln sich Schlupfwespen.

Das beste bei der Bekämpfung von Motten mit Hilfe von Schupfwespen ist, dass diese nicht aufhören zu suchen, so lange sich Motten in ihrer Nähe befinden. Die Bekämpfung mit Schupfwespen ist auch deswegen sehr vorteilhaft, weil die Tiere nicht schädlich für uns Menschen sind auch nicht dazu neigen, zu stechen.

Lebensmittelmotten bewegen sich nur sehr langsam, weswegen Sie beim Auslegen der Schupfwespen darauf achten sollten, dass bereits in Kärtchen reicht, um damit eine Fläche von ca.30-40 x 60-80cm abzudecken. Mehr benötigen Sie nicht. Die Kärtchen werden in der Regel auf den Böden der Schränke ausgelegt. Je nachdem, welche Schupfwespen Sie bestellen, enthält die Packung zwischen 8 und 12 Kärtchen.

Das dürfte vollkommen ausreichen, um eine ganze Wohnung problemlos nicht nur von den Eiern der Lebensmittelmotten zu befreien. So lange es keine neuen Eier gibt, werden die restlichen Tiere mit der Zeit verschwinden, da sie ja eh nur so lange leben, bis sie die nächsten Eier legen.

Von daher können Sie sich sicher sein, dass die Bekämpfung mit Schupfwespen mit der Zeit für eine saubere Wohnung ohne Motteneier sorgen wird. Dieses Mittel ist nicht nur das effektivste, sondern zugleich auch schonend für die Gesundheit.

Letzte Aktualisierung am 14.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API