Mottenkugeln zur Schädlingsbekämpfung kaufen – Funktion & Preise

gespinstmotten gewebter kokon

Was genau sind Mottenkugeln? – Mottenkugeln verfügen über einen starken Geruch und einer abweisenden Wirkung. Die Kugeln sind mit einem Durchmesser von 1,5 cm recht klein, aber mit großer Wirkung. Sie gelten als wirksames Bekämpfungsmittel nicht nur gegen die Kleidermotte, sondern auch gegen Marder – Mäuse – Maulwurf – Ratten – Siebenschläfer und Wühlmäuse. Man kann hier getrost von einer Allround-Kugel sprechen.

Auch die für Kleider zuständige Motte ist wählerisch und nicht nur im Kleiderschrank zu finden, sie ernährt sich auch vorzüglich von Teppichen und Gardinen. Seit vielen Jahren gelten Mottenkugeln als wirksames und bekanntes Mittel im allgegenwärtigen Kampf gegen Ungeziefer. Was aber nützen die Kugeln, wenn man seinen Feind nicht einmal kennt und auch nicht weiß, wie man seinem Feind zu Leibe rückt?

 

Kleine Mottenkunde

Die Kleidermotte gehört zur Gattung der Schmetterlinge, es gibt sie auf der ganzen Welt.

  • Sie werden zwischen sechs und neun Millimeter groß, mit einer glänzenden Färbung von hellgelb bis dunkelbraun.
  • Ihre Haupt-Nahrungskette nehmen sie in der Zeit von Mai bis September ein.
  • Die Weibchen sind sehr produktiv und legen bis zu 250 Eier ab. Die Eier werden dann auf Kleider, Polster, Wollstoffen, Teppichen, Pelzen und ähnlich schmackhaften Dingen abgelegt.
  • Es dauert ca. zwei Monate, bis aus dem Ei eine statthafte Motte geworden ist.

Die dann später festgestellten kleinen Luftlöcher in der Kleidung werden allerdings nur von den Raupen erzeugt. Diese ernähren sich überwiegend von Keratin, einem Protein. Zu finden ist Keratin hauptsächlich in Wolle, Fell und Pelz. Nicht selten stellt man sich dann die Frage: Woher kommen die Stoff- Vertilger eigentlich?




Sind Mottenkugeln giftig?

Mottenkugeln aus Zedernholz
Mottenkugeln aus Zedernholz

Giftig sind die Kugeln nur, wenn sie einen chemischen Wirkstoff wie Paradichlorbenzol oder Naphtalin enthalten. Es sollte nicht unbedingt eingeatmet werden, da die Düfte der Mottenkugel Reizungen an den Atemwegen auslösen können, was auch zu einer Übelkeit und Kopfschmerzen führen kann. Ein weiterer Wirkstoff der von Herstellern häufig in den Kugeln verwendet wird, nennt sich Pyrethrum. Dabei handelt es sich um ein Nervengift aus den Wildblüten verschiedener Blumen. Sehr vorsichtig sollten Eltern sein, wenn Kinder mit diesen Mottenkugeln in Berührung kommen, sie verschlucken oder daran lecken.

Wesentlich ungefährlicher sind Mottenkugeln mit natürlichen Inhaltsstoffen, wie z.B. Lavendelduft oder Kugeln aus Zedernholz. Als weiteren Wirkstoff verwenden die Hersteller Neemöl, ein Naturprodukt welches vom Niembaum stammt und weniger bedenklich ist.

 

Inhaltsstoffe der Mottenkugel

Die Inhaltsstoffe können sich von Hersteller zu Hersteller extrem unterscheiden. Vor allem wenn es sich um chemische Mottenkugeln handelt, mit unterschiedlichen Inhaltsstoffen wie:

  • NAPHTALIN: In der Kugel können geringe Mengen sein, die vielfach durch Paradichlorbenzo ersetzt wurden.
  • KAMPFER: Wird sehr häufig auch im Kampf gegen Kleidermotten in der Mottenkugel verwendet.
  • LINDAN: Lindan ist ein Insektizid und kann sich auch in einigen Kugeln befinden. Meist handelt es sich um billige Importware, überwiegend wurde Lindan als Holzschutzmittel verwendet.
  • DDT: Ein Insektizid welches auch als Dichlordiphenyltrichlorethan bekannt ist. Wird jetzt nicht mehr verwendet, Produktion endete in den 70er Jahren.

 

Die richtige Verwendung von Mottenkugeln

Schon zu Oma`s Zeiten mussten sich die Motten mit den Kugeln abplagen und blieben dabei auf der Strecke. Ein Garant dafür, dass dieses Schädlingsbekämpfungsmittel immer noch mit großem Erfolg verkauft wird. Eines sollte jedem klar sein: Motten lassen sich nicht so ohne weiteres aus dem Kleiderschrank vertreiben. Die als Repellent wirkenden Kugeln versprühen einen für Motten unangenehmen Geruch. Dieser nicht gerade nach Lagerfeld riechende Duft ist für Kleidermotten äußerst störend, da die Mottenkugeln diesen Geruch über einen recht langen Zeitraum abgeben. So kann man hier auch von einer Langzeitwirkung sprechen.

  • Die Kugeln sondern, sobald sie ihren Platz gefunden haben einen Duft ab, mit dem die weiblichen Kleidermotten, als auch die Larven wirksam bekämpft werden können.
  • Die Mottenkugeln müssen gleichmäßig im Schrank verteilt werden, damit sie optimal wirken können.
  • Die Kugeln können direkt zwischen der Kleidung oder den Wäschestücken gelegt oder hinter der Wäsche in den einzelnen Regalen verteilt werden.
  • Obendrein sollte hinter jeder Schranktür eine Mottenkugel hängen und auch in den Schubladen ausgelegt werden.

 

Können Mottenkugeln eine Allergie auslösen?

Vor allem bei Kindern kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass das Kind allergisch auf die Inhaltsstoffe von Mottenkugeln und Mottenstrips reagiert. In den meisten Mottenkugeln sind Spuren des Nervengifts Pyrethrum enthalten. Für Kleinkinder gefährlich, wenn sie die Kugeln in den Mund nehmen. Die Kugeln können auch für Erwachsene giftig sein, wenn sich der Stoff in ihrer Kleidung angesammelt hat. Wer sich hier keiner allergischen Gefahr aussetzen will, kann es vorbeugend mit natürlichen Stoffen versuchen. Dazu zählen starke Düfte wie Zedernholz, Lavendel und Neem-Extrakt. Auch diese Mittel wirken gegen Motten.




Mottenkugeln ungiftig aus Zedernholz

Neben der klassischen chemischen Mottenkugel, sind alternativ Mottenkugeln aus Zedernholz sehr beliebt, da diese einen natürlichen Duft versprühen, den Kleidermotten, andere Motten und deren Larven nicht besonders lieben. Der Vorteil dieser Lavendel-Kugeln ist, sie belasten weder die Umwelt noch sind sie gesundheitsschädlich. Ohne Chemie können so die Mottenkugeln erfolgreich alle Motten bekämpfen.

 

Haltbarkeit der Mottenkugeln

Der große Vorteil der Zedernholz-Kugeln besteht darin, dass sie wesentlich länger halten, als chemische Kugeln. Aber auch sie verlieren mit der Zeit ihren Zedernholz-Geruch. Es reicht dann aber völlig aus, wenn die Kugeln mit Sandpapier angeschliffen werden, danach verströmen sie wieder einen intensiven und frischen Geruch. Nun fühlen sich in den Wohnungen und Häuser nicht nur Kleidermotten, wohl. Zur Gattung der Motte gehört auch die Mehlmotte und die Lebensmittelmotten.

 

Wie verfahre ich mit Lebensmittelmotten?

Wer Haustiere besitzt und sie mit Hundefutter, Katzenfutter oder Vogelfutter füttert, bietet gleichzeitig auch den Lebensmittelmotten ihre Lieblingsnahrung. Findet die Nahrungskette in der Wohnung statt, sollte man besonders Acht geben. Verseucht sind häufig: Gemahlene Nüsse, Nusspackungen, Müsli, Schokolade, Körner, Gries, vielfach auch Mehl. Es kann sogar passieren, dass alle Trockenprodukte schon beim Einkauf von Lebensmittelmotten befallen sind. Besser nach dem Einkauf die Lebensmittel kontrollieren. Haben Sie eine Mehlmotte oder andere Gespinnste in den Produkten entdeckt, hilft nur noch, die ganze Packung zu entfernen.

 

Welche Preise sind bei Mottenkugeln realistisch?

Sind Dir die Motten nicht egal, greif einfach zu Vandal 9,90 €. Sehr günstig sind „moinkerin“ 50 Stück Mottenkugeln aus Zedernholz, gegen Motten für den Kleiderschrank 5,99 €. Für 6,92 € gibt es 10 Mottenkugeln gegen Motten, Larven und Eier in Kleiderschränken, mit einem effektiven drei monatigen Schutz. Im Angebot der Hersteller finden sich auch online sehr viele Produkte gegen Motten.

Letzte Aktualisierung am 16.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API