So kann man mit Schlupfwespen gegen Kleidermotten vorgehen

Ein Loch im Pullover ist ein eindeutiges Indiz dafür, dass sich Kleidermotten im Schrank eingenistet haben. Die unliebsamen Tierchen bevorzugen natürliche Materialien wie Wolle oder Seide, im Notfall nehmen sie aber auch mit Textilien aus Baumwolle oder Leinen vorlieb. Bevor die winzigen Insekten noch mehr Schaden anrichten, ist schnelles Handeln angesagt. Sind Schlupfwespen gegen Kleidermotten eine sinnvolle Maßnahme?

Kleidermotte starke Vergrößerung

Um die kleinen Tierchen wirksam zu bekämpfen, ist es sinnvoll alles über Motten zu wissen. Letztendlich richten nicht die Kleidermotten selbst den Schaden an, sondern ihre Larven. Denn die Larven ernähren sich von organischen Stoffen, wie Hautpartikel, Schuppen oder Schweiß, die sie in den Kleidern finden. So findet man nicht selten Kokon-Fäden auf der durchlöcherten Kleidung.

Schlupfwespen gegen Kleidermotten – natürlich und effektiv

Es gibt viele Tipps, die helfen sollen Motten aus dem Kleiderschrank fernzuhalten. Das wären beispielsweise mit Lavendel-Kraut gefüllte Säckchen oder Ringe aus Zedernholz, die man in den Schrank hängen kann. Deren Duft sollen die Schädlinge als unangenehm empfinden. Besonders effektiv sollen jedoch Schlupfwespen gegen Kleidermotten wirken. Schlupfwespen gegen Kleidermotten bekämpfen die Motten, beziehungsweise deren Larven, auf natürliche Weise. Die Insekten zählen zu den Parasiten und gelten als natürliche Feinde der Kleidermotte.

Schlupfwespen gegen Kleidermotten sind mit einer Größe von etwa 0,4 Millimetern winzig klein, und für das menschliche Auge nahezu unsichtbar. Da sie weder beißen noch stechen, sind Schlupfwespen gegen Kleidermotten für Menschen absolut ungefährlich. Auch interessieren sich die kleinen Helfer nicht für unsere Kleidung oder unsere Lebensmittel.

Das einzige Ziel der Parasiten ist es, denn Motten, beziehungsweise deren Eiern im Kleiderschrank den Garaus zu machen. Haben die Mini-Wespen ihre Aufgabe gründlich verrichtet und sämtliche Motten-Eier vertilgt, haben sie sich ihrer Lebensgrundlage beraubt und sterben schließlich auch. So kehrt im Kleiderschrank endlich wieder Ruhe ein.

 

Wie gehen Schlupfwespen gegen Kleidermotten vor?

Die weiblichen Schlupfwespen legen ihre Eier in die der Motte. Nachdem die Larve der Schlupfwespe geschlüpft ist, frisst sie das Ei der Motte auf. Da keine Eier mehr vorhanden sind, die sich zu Larven entwickeln können, wachsen keine Motten weiteren Motten mehr heran. Sofern sie keine weiteren Motten-Brutstätten mehr finden, sterben auch die Schlupfwespen. Da die kleinen Parasiten zu Hausstaub zerfallen, braucht der Schrank anschließend lediglich entstaubt werden.

Schlupfwespen gegen Kleidermotten werden in speziellen Fachbetrieben gezüchtet. Im Handel erhält man die natürlichen Schädlingsbekämpfer in Form von Papp-Karten mit Motten-Eiern, in denen sich die Larven der Schlupfwespen befinden. Die Kärtchen hängt man schließlich in den Schrank. Jetzt müssen die kleinen Parasiten nur noch ausschlüpfen und die Bekämpfung mit Schlupfwespen gegen Kleidermotten kann beginnen. Mehr über Schlupfwespen erfahren.

 

Wie kommen Kleidermotten in den Schrank?

Es gibt viele Möglichkeiten, wie die Kleidermotte in den Schrank gelangt. Eines ist sicher: Die kleinen Tierchen schaffen es garantiert immer. Sie kommen durch jede Tür- und Fenster-Ritze. Angelockt vom Geruch des Stoffes, finden sie schnell den Weg in den Kleiderschrank. Oft werden sie auch eingeschleppt. So können sich in Wollkleidung und Decken bereits Eier der Motten eingenistet haben und auf diesem Wege in die Wohnung, und letztendlich in den Kleiderschrank gelangen.

Auch Hautpartikel und Schweißgeruch locken die Motten an, deshalb sollten keine ungewaschenen Kleidungsstücke im Schrank untergebracht werden. Denn nicht nur der Geruch, sondern die Hautpartikel selbst locken die Nachtfalter und damit ihre Larven an. Letztere ernähren sich von den organischen Stoffen und fressen somit Löcher in die Kleidung.

 

Wie schnell wirken Schlupfwespen gegen Kleidermotten?

Um erfolgreich mit Schlupfwespen gegen Kleidermotten vorzugehen, braucht es schon etwas Geduld. Die vollständige Entfernung der Motten mithilfe der Schlupfwespen kann einige Wochen in Anspruch nehmen. Das liegt daran, dass die Motten in verschiedenen Zeitabständen immer wieder neue Eier ablegen. Somit schlüpfen auch immer wieder neu Larven aus.

Auch die Eier auf der „Schlupfwespen-Karte“* befinden sich in unterschiedlichen Entwicklungsstadien, damit täglich neue Tierchen ausschlüpfen können, um die Motten-Eier zu vertilgen. In etwa drei Wochen werden dann alle Schlupfwespen gegen Kleidermotten ausgeschlüpft sein. Sollten in diesem Zeitraum noch nicht alle Motten aus dem Schrank entfernt worden sein, sollte ohne Unterbrechung eine neue Karte mit Schlupfwespen gegen Kleidermotten im Schrank angebracht werden.

Schlupfwespe gegen Kleidermotten

Hunderte Mottenarten schwirren durch Europa

Um effektiv gegen Motten vorzugehen kann es hilfreich sein, alles über Motten zu wissen. Allein in Mitteleuropa gibt es Hunderte Arten von Motten. Die meisten Nachtfalter leben ausschließlich in freier Natur. Einige wenige ihrer Art schlagen jedoch gerne in menschlichen Behausungen ihre Lager auf. Zu Letzeren zählen die Dörrobstmotten, die Mehlmotten, sowie zwei Arten der Kleidermotten.

Neben der gemeinen Kleidermotte machen es sich auch Pelzmotten gerne in Kleiderschränken bequem. Allerdings kommt diese Motten-Gattung weitaus weniger vor, als die kleinen „Kleider-Fresser“. Das heißt nicht, dass diese Insekten weniger Schäden anrichten. Sie fressen sich bevorzugt durch Kleidung aus Seide und Wolle und verachten auch Leder nicht. Die Schäden, die die gefräßigen Schädlinge anrichten, sind kaum übersehbar.

Ebenso wie die gewöhnliche Kleidermotte, passt die knapp sechs Millimeter große Pelzmotte durch jede Ritze. Optisch unterscheidet sie sich wie folgt von der Kleidermotte: Sie besitzt sandfarbene Vorderflügel auf der jeweils drei schwarze Punkte zu erkennen sind. Während die Kleidermotte sich ausschließlich an Kleidung schadlos hält, befällt die Pelzmotte notfalls auch Lebensmittelvorräte, wie beispielsweise Tees oder Gewürze. Lebensmittel bevorzugen vor allem weitere Mottenarten, wie die Dörrobstmotten und die Mehlmotten.

Diese Arten fühlen sich bevorzugt in Vorratsschränken wohl. Ihre Larven fressen sich durch Mehl, Reis, Kakao und vielem mehr. Dabei verunreinigen sie die Lebensmittel mit Milben, Kokon-Fäden und ihren Ausscheidungen. Den Befall von Motten auf Lebensmittel, erkennt man an den durchlöcherten Verpackungen sowie an Spinnweben und kleinen schwarzen Punkten auf der Essware.

Schlupfwespen gegen Kleidermotten einzusetzen, ist bereits gängige Praxis. Aber auch zur Bekämpfung der Lebensmittel-Motten sind Schlupfwespen eine gute Alternative zu chemischen Giften. Es gibt keine speziellen Schlupfwespen gegen Kleidermotten. Die nützlichen Parasiten können universell gegen den Befall von Motten eingesetzt werden. Egal ob es sich um die Bekämpfung von Nahrungsmittel-Motten oder Kleidermotten handelt.

 

Die Merkmale der Kleidermotte

Genau genommen, ist nicht die Kleidermotte selbst für die unschönen Löcher in so manchem Lieblings-Pulli verantwortlich, da sie aufgrund verkümmerter Kauwerkzeuge gar nicht fressen kann. Übeltäter sind ihre Larven. Etwa sechs bis acht Wochen nach der Befruchtung schlüpft die Larve der Motte aus dem Ei.

Auf der Suche nach Nahrung durchstreift das etwa einen Zentimeter große, hungrige Insekt nun den Kleiderschrank und knabbert sich bevorzugt durch Kleidung aus Wolle und Seide. In etwa zwei Monaten verpuppt sich die Larve schließlich zur Raupe aus der schließlich die ausgewachsene Motte entsteht. Diese hat von nun an keine andere Aufgabe, als sich weiter fortzupflanzen. So legt ein Weibchen in der Regel etwa bis zu 300 Eier.

 

Sind Schlupfwespen für Menschen schädlich?

Zwar verfügen Schlupfwespen gegen Kleidermotten über einen kleinen Stachel, dennoch sind sie für Menschen und andere Tiere, wie beispielsweise Katzen und Hunde, nicht gefährlich. Die Mini-Wespen leben ausschließlich von den Eiern der Kleidermotten. Ihren Stachel benötigen die Schlupfwespen lediglich zur Eiablage. Gefährlich sind Schlupfwespen gegen Kleidermotten ausschließlich für Motten, beziehungsweise deren Eier. Hat der kleine Parasit alle Motten-Eier vertilgt, und damit seine einzige Nahrungsquelle vernichtet, stirbt er selbst und zerfällt zu Staub.

Fazit: Schlupfwespen gegen Kleidermotten ist ein natürlicher und zugleich sehr effektiver Weg, die lästigen Kleidermotten aus den Schränken zu verbannen. Obwohl die Anwendung eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt, sind die kleinen Nützlinge sehr erfolgreich, wenn es darum geht, sämtliche Motten-Eier aufzuspüren und zu vertilgen. Da die kleinen Insekten die Eier der Motten über ihren Geruchssinn aufspüren können, finden sie auch die versteckten Nester im äußersten Winkel des Kleiderschrankes. Schlupfwespen gegen Kleidermotten können ebenso erfolgreich zur Bekämpfung von Nahrungsmittel-Motten angewendet werden.

Angebot
Kleider-Mottenfalle
777 Bewertungen
Kleider-Mottenfalle
  • WIRKUNGSVOLL UND GIFTFREI: In den Leim-Klebefallen sind Pheromone eingearbeitet für eine giftfreie und effektive Mottenbekämpfung
  • GERUCHLOS: Die Pheromon-Falle gegen die Kleidermotte ist geruchsneutral und somit unbedenklich für Ihre Kleider im Schrank und an sonstigen Lagerorten
  • LANGZEITBEKÄMPFUNG: Multipackung für besonders starken Befall. Jede der 6 Anti-Motten-Fallen wirkt bis zu 3 Monaten. Ideal, um auf Langzeit Motten bekämpfen zu können
  • PRÄVENTIV: Perfekt für Bevorratung und Vorsorge. Zudem geeignet für alle Kleiderschränke und sonstige Plätze wo Sie ihre Kleidung lagern
  • Für weitere Informationen lesen sie bitte die Produktbeschreibung

Letzte Aktualisierung am 24.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API